Neue Fenster für das IT- und Medienzentrum

In den neuen Fenstern des IT- und Medienzentrum (MIT) spiegelt sich schon die Herbstsonne. Während es auf dem Campus noch ruhig zugeht, weil die Studierenden in den Semesterferien sind, schreiten die Bauarbeiten am MIT immer weiter voran.

Knapp zwei Monate sind seit dem Richtfest vergangen: Mittlerweile geht es an die Details!

Die Elektroplanung mit einem aufwendigen Installations- und Verteilerplan ist abgeschlossen, bald werden die Kabel verlegt.

Im Herbst soll dann der Innenausbau starten, das heißt: die Böden werden verlegt, die Innenwände verputzt, Möbel- und Schreinerarbeiten ausgeführt, etc. Die Planungen hierzu laufen bei Hochschule und Hr. Urig von der AV1 Architekten GmbH auf Hochtouren. Welche Möbel sind für welches Büro geeignet? Wie viele werden gebraucht?

Schließlich wird das neue MIT-Gebäude eine Vielzahl an Räumen beherbergen: Neben der Bibliothek, dem Rechenzentrum und dem Sprachzentrum werden dort sowohl Büro- als auch Vorlesungsräume eingerichtet. Auch ein großer Konferenzraum ist geplant.

Der Bezug soll – wie geplant – im Sommersemester 2020 stattfinden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website nutzt Funktionen des Webanalysedienstes Google Analytics. Sie können die Erfassung Ihrer Daten durch Google Analytics verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-Out-Cookie gesetzt, der die Erfassung Ihrer Daten bei zukünftigen Besuchen dieser Website verhindert: Google Analytics deaktivieren